Judentum kennenlernen

Geschichte und Gegenwart der Juden

Dienstag, 29. September 2020  •  19:00 Uhr
Amt für multikulturelle Angelegenheit - Frankfurt am Main

Petra Kunik – Judentum – FID eV
Geschichte und Gegenwart der Juden, über jüdisches Alltagsleben heute
"Wir sollen nicht übereinander Sprechen - sondern miteinander. Sich kennenlernen hilft der Empathie-Bildung"  Petra Kunik.

 Petra Kunik geboren 1945 in Magdeburg, aufgewachsen in Frankfurt am Main, aktives Mitglied der jüdischen Gemeinde und ausgebildet als Schauspielerin wird am Dienstag, 29. September 2020, um 19.00 Uhr, im Amt für multikulturelle Angelegenheiten Stadt Frankfurt am Main, Raum 0006, aus ihrem Leben berichten.
 
-interreligiöse/interkulturelle Referentin und freie Autorin
-Vorsitzende der Gesellschaft für 'Christlich-jüdische Zusammenarbeit in Frankfurt am Main'
 
Durch ihre Arbeit möchte sie mit jüdischem Leben heute in Deutschland bekannt machen und so Brücken der Verständigung schlagen. Mit ihrer Dialogarbeit will sie die Anerkennung für den fremden Anderen wecken.
 
Nach ihrem Bericht gibt es Gelegenheit, Frau Petra Kunik Fragen zu stellen.
 
mit freundlicher Unterstützung
Hessische Landeszentrale für Politische Bildung

Flyer zum Downloaden.

Biografie
 
Geboren 1945 in Magdeburg, aufgewachsen in Frankfurt am Main. Ihre Familie stammt aus dem Bezugsdreieck Prag, Wien, Halberstadt. Ihre Muttersprache ist Jiddisch, ihre Kindergartensprache Frankfurter Deutsch. Als Jüdin der sogenannten ‚zweiten Generation’ fühlt sie sich dem liberalen europäischen Judentum zugehörig und wehrt sich gegen eine Holocaust-Opfer-Rolle. Der 1963 in Frankfurt am Main. beginnende Auschwitz-Prozess mit seinen 180 Verhandlungstagen, an denen sie oft auf den Pressebänken saß, wie süchtig, in all dem Grauen die Geschichte ihres Volkes als Geschichte des Leidens zu erfassen, brachte sie wie im Trotz zu der unwiderruflichen Erkenntnis: "Ich bin eine lebende jüdische Deutsche"
 
Ausgebildet als Schauspielerin hat Petra Kunik auch Regie geführt und kam über das Theaterstückeschreiben zum Bücherschreiben.
 
Sie ist aktives Mitglied der jüdischen Gemeinde und Gründungsmitglied des egalitären Minjans.
Heute lebt die Autorin als interreligiöse / interkulturelle Referentin und freie Autorin und ist Vorsitzende der Gesellschaft für Christlich-jüdische Zusammenarbeit in Frankfurt am Main
 
Petra Kunik:
„Ich möchte mit meinen Zeitzeugen- und Dialogarbeiten mit jüdischem Leben heute in Deutschland bekannt machen und so Brücken der Verständigung schlagen und die Anerkennung für den fremden Anderen wecken.“

Veröffentlichungen

Reichspogromnacht. Vergangenheitsbewältigung aus jüdischer Sicht, Hrsg. Micha Brumlik / Petra Kunik, Brandes & Apsel Verlag 1988                                                                                                                           

Der geschenkte Großvater. Eine jüdische Kindheit im Nachkriegsdeutschland, für kluge Köpfe ab 10 und Erwachsene; Büchergilde Gutenberg 1989 / Zweitausgabe 1995 Brandes & Apsel Verlag                                    

Keine gute Adresse – Judengasse. Erzählung über 400 Jahre jüdische Geschichte in Frankfurt am Main; Verlagsbuchhandlung Schutt 1992. Der Hohe Rabbi Löw und sein Golem - Großmutter erzählt, Brandes & Apsel Verlag 1988

Jüdische Redaktion der Materialsammlungen: „Weißt du wer ich bin?“ Das Projekt der drei großen Religionen für friedliches Zusammenleben in Deutschland, Frankfurt am Main 2006 bis 2008.

Weitere zahlreiche Veröffentlichungen von Essays und Kurzgeschichten in Büchern und Zeitschriften.

fid_logo_footer

© 2020 Forum für Interkulturellen Dialog
Partner  •  Impressum  •  Kontakt  •  Datenschutzerklärung

© 2020 Forum für Interkulturellen Dialog
Partner  •  Impressum  •  Kontakt  •  Datenschutzerklärung

© 2020 Forum für Interkulturellen Dialog
Partner  •  Impressum  •  Kontakt  •  Datenschutzerklärung

© 2020 Forum für Interkulturellen Dialog
Partner  •  Impressum  •  Kontakt  •  Datenschutzerklärung

Folge uns auf
Folge uns auf
Folge uns auf
fid_som_icon_facebook
fid_som_icon_instagram
fid_som_icon_twitter
fid_som_icon_youtube