Vortragsabend

Gelebter Dialog durch Sport

Dienstag, 9. Februar 2021 • 19:00 Uhr Virtual • Zoom
Gelebter Dialog durch Sport
MAKKABI Deutschland e.V. ist als Dachverband für 37 Sportvereine und mit rund 4.000 Mitgliedern der größte jüdische Verband für Sportlerinnen und Sportler in Deutschland.

Dabei steht MAKKABI auch nicht-jüdischen Sportler:innen offen und bietet besondere Potentiale als
Begegnungsraum für den interkulturellen und interreligiösen Dialog. Gleichzeitig gibt es immer
wieder Berichte über Anfeindungen, Diskriminierung und Gewalt, denen sich die Mitglieder der
Vereine ausgesetzt sehen müssen.
Wir freuen uns mit Alon Meyer den Präsident von MAKKABI Deutschland begrüßen zu dürfen.
Neben seinen Leitungsfunktionen im Dachverband ist Herr Meyer Präsident von TuS Makkabi
Frankfurt e.V., zugleich selbst Sportler, langjähriger Schiedsrichter im Fußball und delegierter des
Zentralrats der Juden in Deutschland. Dementsprechend hat er tiefe Einblicke in verschiedene
Facetten des jüdischen Lebens in der Bundesrepublik und in das Vereinsleben eines jüdischen
Vereins.
Herr Meyer wird in seinem Vortrag über die Bedeutung von Sport für den interkulturellen und
interreligiösen Dialog sprechen. Im Anschluss wird es die Möglichkeit geben, Fragen zu stellen und
mit Herrn Meyer über Chancen und Grenzen von Sport als Medium des Dialogs oder auch seine
Erfahrungen als jüdischer Sportler in Deutschland ins Gespräch zu kommen.

Wann: Dienstag, 09.02.2021, 19:00 – 20:30 Uhr
Wo: Aufgrund der aktuellen Risikobewertung wird diese Veranstaltung über ZOOM stattfinden. Nach erfolgter Anmeldung per E-Mail werden die erforderlichen Zugangsdaten zugesandt.

Teilnahme/Anmeldung:

Die Teilnahme an dem Vortragsabend ist kostenlos. Der Zugang zum Zoom-Meeting ist ab 18:45 Uhr möglich. Anmeldung bis zum 08.02.2021 unter anmeldung@fidev.org.

In Kooperation mit:
Hessische Landeszentrale für politische Bildung

2021 JÜDISCHES LEBEN IN DEUTSCHLAND

Flyer hier